BAFFY, geb. 30.08.2002 in Langenselbold

Dezember 2002

Als mein Sohn mir mitteilte, das er mit Rex ausziehen wolle, machte ich mich auf die Suche nach einem Hund für mich.  Wir hatten Agility angefangen, es gefiel mir, auch der Hundeverein. Das wollte ich weiter machen.  Also mal jeden gefragt, ob er einen jungen Hund abzugeben hätte. Irgendwann war ich mal wieder im Freßnapf. Die Kassiererin fragte mich, ob ich noch immer einen Hund suchen würde.

Es war gerade eine Frau da, die eine Hündin abzugeben hätte. Der Zettel hängt an der Wand. Schnell angerufen, Hund noch da, Termin ausgemacht und gleich am nächsten Tag hingefahren.  2 Welpen waren noch im Haus und deren Eltern. Angel gefiel mir sehr. Sie sah ein wenig aus wie Rex. Schwarzer Rücken und auch schon etwas größer. Sie war sehr schüchtern. Die Gefleckte, Dixie, was schon etwas frecher und kleiner.   Leider war Angel schon vergeben und so durfte ich Dixie gleich mit nach Hause nehmen.  Wir setzten sie in den Fußraum meines Autos, welches sie nach einigen KM auch gleich voll-ko....

Der Anfang war nicht einfach. Sie kannte nichts.

Jedes Geräusch und jede Bewegung  veranlassten sie zum lang  anhaltenden Gebell.  Wenn sie meinen Sohn sah, legte sie sich gleich auf den Rücken und machte  Pipi.   Draußen an der Leine setzte sie sich nach einigen Metern hin und wollte getragen werden. Es dauerte einige Wochen bis sie den Reiz des Gassi gehens erkannte und zu schätzen lernte.

Es wurde Silvester und ich setzte mir in den Kopf dem Hund noch im alten Jahr einen neuen Namen zu geben. Dixie fand ich nicht so schick. Trixie heißen Dackel. Jenny gefiel mir, aber so heißt meine Nichte. Und das hätte Mama bestimmt nicht so gefallen.

Auf einer Wiese spielten die beiden Hunde fangen. Da kam mir der Gedanke.......... Baffy, die Jägerin.  Wie sie versuchte ihren großen Freund zu fangen, das war so super.  Erstaunlicherweise fand sie den Namen auch wohl ganz gut, denn sie hörte ganz schnell darauf.

 

 

 

VSGO Workshop 2012
VSGO Workshop 2012

Baffy´s erstes Senior Turnier am 11.08.2013 beim SV OG Hanau.

 

Es richtetet Herr Pape, der Baffy "damals" bei ihrem ersten Turnier eingemessen hatte, und nun war er es auch, der uns bei unserem ersten Senior Turnier begleitete.  Im A-Lauf war sie sehr schnell. Für meine von ihr gewohnten A3 Läufe zu schnell. Darum war ich an einer bestimmten Stelle nicht vor Ort und führte sie geziehlt ins Dis. 

( Ich üben bei den Jungspunden ganz geziehlt das VOR)  Aber alle 3 Kontazonengeräte waren sauber und sie ließ sich super mitnehmen. Klasse Mausi. 

 

11.08.13 SV OG HU
11.08.13 SV OG HU

Ohne meine Nervosität und den Slalom ist dieser Hund genial. Was hätte ohne mich aus ihr werden können!!!!

 

Im Jumping lief sie so super und fehlerfrei das ich noch Zeit gehabt hätte einen Kaffe zu trinken!!! Brauchte nur leicht andeuten und schon machte sie die Geräte.  Dieser Hund ist immer für eine Überaschung gut.  

Zwar waren wir im Midi der einzigste Starter, aber für den 1. Platz brauchen wir uns nicht zu schämen, denn mit einer Zeit von 29,52 sec bei  120 m und 4,07 m/sec., war sie schneller als jemals in ihrer "aktiven" Zeit. 

Danke Baffy für diesen schönen Lauf und hoffentlich bleibst du noch eine Weile so gesund und wir können das bald wiederholen.

19.10.13

Wir versuchen uns nun im Rally Obedience. Das erste Mal bekamen wir von der Richterin ein tolles Lob. Da es aber im BK Wiesbaden eine Vereinsmeisterschaft war, gingen die ersten 11 Plätze an die Mitglieder.  Pl. 12 Baffy. Sie hat sich tapfer geschlagen. Immerhin haben wir nur 2 x geübt. Wir machen einfach mal weiter.  Das ist bestimmt was, wo mein Senior nochmal zeigen kann, das sie noch nicht zum alten Eisen gehört.

18.05.14

Beim SV OG Hanau fand das jährliche Fun Turnier statt. Baffy hat sich tapfer geschlagen.  A Lauf Pl. 2 .  Mit Laura im Spiel gab sie alles. Sie ist so klasse. 

Baffy mit Laura
Baffy mit Laura
Agi Fun SV OG Hanau 18.05.14
Agi Fun SV OG Hanau 18.05.14

18.10.2014

Rally Obedience in Launsbach. 

Baffy startet ohne Leine in der Seniorenklasse. Das mit der Futterverleitung hat sie noch nicht so genau verstanden. Haben wir aber auch noch nicht geübt.  Ich hatte endlich die doppelte Kehrtwende kappiert, da kam ein MSÜ mit Kehrtwende und 180°. OK, dreh mich falsch rum. Übung versaut, 10 P. weg.  Kann der Hund nix für. Immerhin 72 P.  dritter Platz, Schleifchen, Urkunde, Leckerli und Futter. Gute Ausbeute. Es hat ihr sichtlich Spaß gemacht mal wieder Turnierluft zu schnuppern.